Abteilungsversammlung Helmsheim

10. Feb, 2023

Abteilungskommandant Bernhard Specht eröffnete am Freitag, dem 10. Februar die diesjährige Abteilungsversammlung. Er begrüßte Bürgermeister Andreas Glaser, Ortsvorsteherin Tatjana Grath, Feuerwehrkommandant Bernd Molitor mit seinen Stellvertretern Martin Schleicher und Andreas Kroll. Ehrenkommandant Gerhard Schäffer, Unterkreisführer Ulrich Geißler sowie die zahlreich erschienenen Mitglieder der Jugend-, Einsatz- und Altersabteilung. Da Coronabedingt die letzte Abteilungsversammlung am 29. Juli war, konnte er nur über das zweite Halbjahr näher berichten. Der Personalstand betrug letzten Jahres 38 Mitglieder der Einsatzabteilung, 13 Mitglieder in der Altersabteilung und 8 Mitglieder der Jugendabteilung. Im letzten Halbjahr wurde die Abteilung Helmsheim zu 16 Einsätzen gerufen (35 gesamt im Jahr 2022). Gleich im August waren es acht Einsätze, unter anderem zu verschiedenen Vegetationsbränden in anderen Abteilungen zur Unterstützung. Weiter erwähnenswert war ein Kellerbrand am Mittag des 24. Dezember, bei dem glücklicherweise keine Personen zu Schaden kamen. Die Ausrüstung der Helmsheimer Wehr ist in einem einwandfreien Zustand und durch regelmäßige Übungen ist der Ausbildungsstand entsprechend gut. Der langjährige Kassier Frank Gretter stellte nach 26 Jahren sein Amt zur Verfügung und übergibt die Kassenverwaltung an Marco Mayer. Mit einem Präsentkorb und lobenden Worten dankte die Abteilungsführung dem ausscheidenden Kassier. Specht dankte zum Ende seines Berichtes allen Unterstützern, der Stadt Bruchsal und der Feuerwehr Bruchsal für die gute und harmonische Zusammenarbeit.

Jugendgruppenleiter Ulrich Geißler berichtete aus der Jugendfeuerwehr von zahlreichen Übungsabenden, bei denen die Jugendlichen mit viel Engagement und Begeisterung (es waren sechs von acht Jugendlichen bei der Abteilungsversammlung anwesend) bei der Sache sind. Auch sein Dank galt der ausgezeichneten Unterstützung der Jugendarbeit vonseiten der Stadt Bruchsal und der Feuerwehr Bruchsal.

Obmann der Altersabteilung, Gerhard Schäffer, berichtete über die Aktivitäten der Alterskameraden. Es gab im Juli zusammen mit den Partnern eine interessante und kurzweilige Besichtigung des neuen Feuerwehrhaus Bruchsal. Im September war ein Treffen der Alterskameraden des Landkreis Karlsruhe im Schleicherhof in Bruchsal.

Der Abteilungsausschuss und ein Vertreten der Abteilung im Feuerwehrausschuss mussten dieses Jahr neu gewählt werden. In den Abteilungsausschuss wurden Frank Gretter, Ingo Schick, Dominik Geißler, Nils Moderie, Marco Schwedes und Michael Kaufmann gewählt. Beim Vertreter der Abteilung im Feuerwehrausschuss fiel die Wahl auf Frank Gretter.

Bürgermeister Andreas Glaser überbrachte die Grüße der Stadt Bruchsal. Er bemerkte die interessanten Rückblicke auf Aktivitäten und Einsätze des vergangenen Jahres. Bei etlichen Einsätzen war er vor Ort und kann immer wieder eine gut vorbereitete und ausgebildete Feuerwehr bei der Bewältigung der Einsatzlagen sehen. Hierfür sein Dank an die leistungsfähige, engagierte Feuerwehr und sein besonderer Dank galt der guten Jugendarbeit, die die Zukunft der Feuerwehr bedeutet. Anschließend konnte Bürgermeister Andreas Glaser noch Nicole Müller für 15-jährige Mitgliedschaft bei der Feuerwehr Bruchsal auszeichnen.

Feuerwehrkommandant Bernd Molitor überbrachte die Grüße der Feuerwehr Bruchsal. Er dankte den Feuerwehrmitgliedern und deren Angehörigen für ihre Arbeit und die nicht unerhebliche Zeit, die im Ehrenamt geopfert wird. Die Abteilung Helmsheim, die im Modul Wasserversorgung bei größeren Schadenslagen verzahnt ist, war bei etlichen Vegetationsbränden und Großschadenslagen gefordert. Im Anschluss konnte Molitor noch Boris Roth zum Oberlöschmeister und Ingo Schick zum Oberbrandmeister befördern.

Ortsvorsteherin Tatjana Grath betonte in ihren Grußworten, dass die Feuerwehr ein wichtiger Eckpfeiler in der Gesellschaft und auch im Gemeindeleben eng verzahnt ist. Hierfür ihr Dank, auch im Namen der Bevölkerung bei den Feuerwehrangehörigen für die Bereitschaft.

Abteilungskommandant Specht gab zum Schluss der Abteilungsversammlung noch einen Ausblick auf anstehende Termine und Aktivitäten. Er betonte das im Jahr 2025 stattfindende 125. Jubiläum der Feuerwehr Helmsheim und schloss mit dem Leitspruch der „Gott zur Ehr, dem nächsten zur Wehr“ die Versammlung.

Bericht: Tibor Czemmel

Bilder: [tcz]

Neueste Einsätze

Einsatzberichte dieses Jahr veröffentlicht

227

Brandeinsätze 118
   davon Brandmeldeanlagen 52
      BMA Fehlalarme 46
Hilfeleistungen 105
   davon First Responder 0
Umwelteinsätze 0
Fehlalarme (ohne BMA) 4

PERSÖNLICHE
SCHUTZAUSRÜSTUNG

ERWEITERTE
SCHUTZAUSRÜSTUNG

SONDERGERÄTE