Abteilung Heidelsheim wählt neuen stellv. Abteilungskommandant

4. Mrz, 2011

Heidelsheim. Mit der Feststellung, die Feuerwehr Bruchsal Abt. Heidelsheim kann 2010 auf ein einsatzmäßig sehr starkes Jahr zurückblicken, eröffnete Kommandant Uwe Freidinger seinen Tätigkeitsbericht bei der 146. Generalversammlung der Heidelsheimer Wehrmänner. Insgesamt 61-mal war die Wehr im vergangenen Jahr gefordert.

Dies gliederten sich in 10 Brandeinsätze, 17 technische Hilfsleistungen und ein Umwelteinsatz. Ferner waren drei Arbeitseinsätze zu absolvieren und 17-mal wurden die anderen Bruchsaler Abteilungen unterstützt. Fehlalarme gab es sieben, sechs Sicherheitswachen, zwei Überlandhilfen und ein Notfallhilfeeinsatz waren zu verzeichnen. Beachtenswert ist dabei, dass insgesamt 23 Einsätze zwischen 12 und 18 Uhr erfolgten, so Kommandant Uwe Freidinger.
Derzeit zählt die Abteilung Heidelsheim 63 aktive Wehrmänner (darunter fünf Frauen), 34 Angehörige der Jugendfeuerwehr (darunter neun Mädchen) sowie 22 Angehörige in der Alters- und Reservemannschaft. Außerdem verfügt die Feuerwehr Heidelsheim über einen Spielmanns- und Fanfarenzug mit einer Fahnenschwingergruppe in einer Stärke von 30 Mitgliedern, davon sind sechs Frauen.
Laut Uwe Freidinger kamen 2010 insgesamt 25.000 Liter Löschwasser in 1.650 Metern verlegter Schläuche zum Einsatz und die gefahrene Einsatzstrecke beträgt rund 572 Kilometer. „Am wichtigsten aber war, dass wir keine Unfälle hatten und immer wieder gesund zu unseren Familien heim kamen“, beendete Freidinger seinen Einsatzbericht und verband diesen mit dem Dank an alle Angehörigen seiner Wehr für die geleistete Arbeit.
Neben den Einsätzen nahmen diese zudem in wechselnder Stärke auch an 13 Dienstabenden, zwei Atemschutzübungen an der Landesfeuerwehrschule, einer Gruppen- und Zugführerschulung sowie drei Sonderproben für Atemschutzgeräteträger teil. Weiter gab es verschiedene Weiterbildungsveranstaltungen und Lehrgängen auf Unterkreisebene sowie an der Landesfeuerwehrschule Bruchsal.
Stadtbrandmeister Bernd Molitor dankte der Heidelsheimer Abteilung für ihre geleistete Arbeit. Pascal Grieser und Marco Hellenkamp beförderte er zum Feuerwehrmann, David Eberle, Diana Freidinger, Patrick Gaß, Jochen Jachthuber, Evelyn Pabst, Manuel Schmidt und Björn Siegrist zum Oberfeuerwehrmann(frau), Mike-Daniel Pfeifer und Timo Seemann zum Hauptfeuerwehrmann sowie Andreas Kroll zum Brandmeister. Den Dank der Stadt Bruchsal überbrachte stellvertretend der Bürgermeister Uli Hockenberger.
Neben der Schwerpunktarbeit, der aktiven Feuerwehr, zeigte sich die Abteilung Heidelsheim 2010 wieder äußerst aktiv. So hat man verschiedene Feste für die Dorfgemeinschaft ausrichtet, sowie an diversen sportlichen Aktivitäten erfolgreich teilgenommen. Durchweg kann man sagen, die Abteilung Heidelsheim ist eine leistungsstarke, engagierte Truppe und ein wichtiger Träger der Gesamtwehr Bruchsal.

Einsatzberichte dieses Jahr veröffentlicht

454

Brandeinsätze 266
   davon Brandmeldeanlagen 122
      BMA Fehlalarme 103
Hilfeleistungen 166
   davon First Responder 4
Umwelteinsätze 2
Fehlalarme (ohne BMA) 20

PERSÖNLICHE
SCHUTZAUSRÜSTUNG

ERWEITERTE
SCHUTZAUSRÜSTUNG

SONDERGERÄTE