VU eingeklemmte Person B35 Richtung Heidelsheim


Datum: 25. Januar 2023
Alarmzeit: 7:05 Uhr
Einsatzdauer: 1 Stunde 11 Minuten
Art: VU eingeklemmte Person
Einsatzort: B35 Richtung Heidelsheim
Fahrzeuge:
Weitere Kräfte: Notfallhilfe Bruchsal, Polizei, Rettungsdienst


Einsatzbericht:

Aus ungeklärten Umständen ist am Mittwochmorgen ein Pkw auf der B35 in Richtung Heidelsheim auf einen ebenfalls dort fahrenden Bagger aufgefahren. Die 31-jährige Fahrerin des Pkw wurde mit schweren Verletzungen in ihrem Fahrzeug eingeschlossen. Durch die Sperrung der Bundesstraße entstand eine Beeinträchtigung des morgendlichen Berufsverkehrs in beide Fahrtrichtungen.

Am Mittwochmorgen wurde um 07:05 Uhr die Bruchsaler Feuerwehr mit der Alarmmeldung „VU eingeklemmte Person“ auf die B35 in Fahrtrichtung Heidelsheim gerufen. Eine Pkw-Lenkerin fuhr aus unbekannten Gründen auf einen ebenfalls auf der Bundesstraße fahrenden Bagger auf. Der Pkw war im Frontbereich komplett zerstört. Beim Eintreffen der Rettungskräfte stellte sich heraus, dass die Fahrerin in dem Fahrzeug nur eingeschlossen war. Durch den Aufprall zog sie sich allerdings schwere Verletzungen zu. Mit hydraulischem Rettungsgerät wurde ein Zugang zum Fahrzeug geschaffen und die Fahrerin vom Rettungsdienst versorgt. Rettungsdienst und Feuerwehr haben zusammen die Frau schonend aus dem Fahrzeugwrack gerettet. Zur weiteren medizinischen Versorgung wurde diese in ein Krankenhaus verbracht. Die Feuerwehr stellte an der Einsatzstelle den Brandschutz sicher, leuchtete die Einsatzstelle aus und hat mit Bindemittel ausgelaufene Betriebsmittel abgestreut. Ein Abschleppunternehmen nahm das verunfallte Fahrzeug auf und transportiert es ab. Die Straße musste zudem von den zahlreichen Wrackteilen gereinigt werden. Während der Rettungs- und Bergemaßnahmen war die Bundesstraße in beide Fahrtrichtungen für den Verkehr voll gesperrt. Hierdurch entstanden Beeinträchtigungen im morgendlichen Berufsverkehr. Nach ersten Schätzungen der Polizei entstand ein Sachschaden von etwa 10.000 EUR.

Der Rettungsdienst war unter dem organisatorischen Leiter Daniel Grein, mit einem Notarzteinsatzfahrzeug, zwei Rettungswagen und der Notfallhilfe Bruchsal vor Ort. Die Feuerwehr Bruchsal war unter der Leitung von Peter Schmid mit dem Rüstzug bis 08:16 Uhr im Einsatz.

Bericht: Tibor Czemmel

Bilder: [tcz]

PERSÖNLICHE
SCHUTZAUSRÜSTUNG

ERWEITERTE
SCHUTZAUSRÜSTUNG

SONDERGERÄTE