Schwerer Verkehrsunfall auf der BAB 5 mit vier Verletzten


Datum: 24. April 2023
Alarmzeit: 14:16 Uhr
Einsatzdauer: 2 Stunden 26 Minuten
Art: VU eingeklemmte Person
Einsatzort: BAB 5, Fahrtrichtung Süd
Fahrzeuge:
Weitere Kräfte: Feuerwehr Karlsdorf-Neuthard, Polizei, Rettungsdienst


Einsatzbericht:

Die Feuerwehren aus Bruchsal und Karlsdorf-Neuthard wurden mit dem Alarmstichwort “Technischer Hilfe – Verkehrsunfall LKW Person eingeklemmt” an diesem Montagnachmittag gegen 14:16 Uhr von der Integrierten Leistelle Karlsruhe alarmiert. Auf der BAB 5 kam es in Fahrtrichtung Süd zu einem schweren Unfall.

Ein Sattelzug driftete von seiner Spur nach rechts in Richtung Seitenstreifen ab. Auf dem Seitenstreifen stand das Fahrzeug einer Straßenbaufirma, deren Insassen dort mit Arbeiten an und um die Leitplanken beschäftigt waren. Der Sattelzug kollidierte mit dem Straßenbaufahrzeug. Dabei wurde zunächst eine Person verletzt. Bedingt durch den Zusammenprall wurde der Sattelzug auf die linke Fahrspur gelenkt und fuhr in die Mittelleitplanke.

Ein Pkw sowie ein Abschleppwagen konnten eine Kollision nicht mehr verhindern und stießen mit dem Sattelzug zusammen. Dabei wurden die drei Insassen des Pkw – drunter ein Kleinkind – leicht verletzt. Die insgesamt vier Verletzten wurden vom Rettungsdienst versorgt und kamen anschließend ins Krankenhaus.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stellte sich heraus, dass – entgegen der Meldung aus dem Alarmstichwort – keine Personen eingeklemmt waren.

Die Feuerwehr stellte daraufhin den Brandschutz an der Unfallstelle sicher und nahm aus den havarierten Fahrzeugen auslaufende Betriebsstoffe auf bzw. streute diese ab.

Während der Rettungsarbeiten war die BAB 5 in Fahrtrichtung Süd vollständig gesperrt. Der Verkehr wurde über die Autobahnausfahrt Bruchsal um- bzw. ausgeleitet.

Wie die Polizei inzwischen mitteilte war der Fahrer des Sattelzugs alkoholisiert.

Die Feuerwehren Bruchsal und Karlsdorf-Neuthard waren unter der Leitung von Kommandant Bernd Molitor knapp 2,5 Stunden im Einsatz.

Bericht: Thomas Bottling

Bilder: Feuerwehr Bruchsal

PERSÖNLICHE
SCHUTZAUSRÜSTUNG

ERWEITERTE
SCHUTZAUSRÜSTUNG

SONDERGERÄTE