LKW fährt durch Schilderwand in einen Bach


Datum: 3. Juli 2019
Alarmzeit: 3:50 Uhr
Einsatzdauer: 1 Stunde 40 Minuten
Art: VU eingeklemmte Person
Einsatzort: Vichystraße, Bruchsal
Fahrzeuge:
Weitere Kräfte: Polizei, Rettungsdienst


Einsatzbericht:

Bruchsal. Der Fahrer eines Gliederzuges hat in der Nacht auf Mittwoch in der Vichystraße aufgrund eines medizinischen Problems eine Schranke durchbrochen, in der darauffolgenden Kurve eine Schilderwand mit Umzäunung durchfahren und ist nach etwa 75 Metern durch Buschwerk mit der Zugmaschine in einen etwa drei Meter tiefer liegenden Bach gestürzt. Hierbei wurde der Fahrer in der Fahrerkabine eingeschlossen.

In der Nacht auf Mittwoch wurde um 3:50 Uhr die Bruchsaler Feuerwehr mit dem Alarmstichwort „VU eingeklemmte Person“ in die Vichystraße gerufen. Ein LKW Gliederzug stand nach dem Durchbrechen von einer Schranke, einer Schilderwand und eines Zaunes mit der Zugmaschine in einem etwa drei Meter tiefer gelegenen Bach. Der Fahrer war aufgrund eines medizinischen Problems in diese Situation geraten. Über die Fahrer- und Beifahrertür wurde ein Zugang zu dem verletzten Fahrer geschaffen.
Während der Rettungsdienst den Mann versorgte, wurde von der Feuerwehr die Einsatzstelle weiträumig ausgeleuchtet. Mit einer Rettungsplattform und der Vorbereitung des Untergrunds zur Rettung wurde ein Transportweg geschaffen. Der verletzte Fahrer wurde mit einem Spineboard gerettet und dem Rettungsdienst übergeben. Der LKW-Fahrer wurde zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus verbracht. Die Einsatzstelle wurde an die Polizei und ein Bergeunternehmen übergeben.
Der Rettungsdienst war mit einem Notarzteinsatzfahrzeug und einem Rettungswagen vor Ort. Die Feuerwehr Bruchsal war unter der Leitung von Feuerwehrkommandant Bernd Molitor mit 35 Einsatzkräften bis 5:30 Uhr im Einsatz.

Bericht: Tibor Czemmel

Bilder: [tcz]

PERSÖNLICHE
SCHUTZAUSRÜSTUNG

ERWEITERTE
SCHUTZAUSRÜSTUNG

SONDERGERÄTE