Brandgeruch in Personenzug IC 2374 Bahnhof Bruchsal


Datum: 4. April 2022
Alarmzeit: 11:03 Uhr
Einsatzdauer: 46 Minuten
Art: Zugbrand
Einsatzort: Bahnhof Bruchsal
Fahrzeuge:
Weitere Kräfte: Notfallmanager DB, Polizei, Rettungsdienst


Einsatzbericht:

Am Montagmittag wurde um 11:03 Uhr die Bruchsaler Feuerwehr mit dem Alarmstichwort „Brand – Personenzug“ an den Bruchsaler Bahnhof gerufen. Der IC 2374 von Karlsruhe in Richtung Hamburg stand auf Gleis 3 und im Führerstand des Zuges war ein beißender Brandgeruch wahrnehmbar. Beim Eintreffen der Feuerwehr war der Zug bereits vom Bahnpersonal vorsorglich komplett geräumt worden. Mit einem Trupp unter Atemschutz erkundete die Feuerwehr die Lage im Innern des Zuges. Es war kein Rauch und kein Feuer feststellbar. Die Kontrolle mit einer Wärmebildkamera brachte auch keine weiteren Erkenntnisse. Der Brandgeruch kam anscheinend durch einen technischen Defekt. Nach Rücksprache mit dem Notfallmanager der Deutschen Bahn wurde der Zug unter Beachtung aller Vorsichtsmaßnahmen zur Wartung weitertransportiert. Für die Reisenden wurde vonseiten der Bahn nach einer Möglichkeit der Weiterreise gesucht. Neben dem Aufgebot an Einsatzkräften bei diesem Meldebild von der Feuerwehr war der Rettungsdienst und die Bundes- und Landespolizei mit zahlreichen Einsatzkräften vor Ort. Die Feuerwehr Bruchsal war unter der Leitung des stellvertretenden Feuerwehrkommandanten Martin Schleicher mit 30 Einsatzkräften bis 11:49 Uhr im Einsatz.

Bericht: Tibor Czemmel

PERSÖNLICHE
SCHUTZAUSRÜSTUNG

ERWEITERTE
SCHUTZAUSRÜSTUNG

SONDERGERÄTE