Bienenschwarm auf Sockel einer Kirche neben Seiteneingang


Datum: 8. Juni 2014
Alarmzeit: 16:45 Uhr
Einsatzdauer: 1 Stunde 45 Minuten
Art: Tierrettung klein
Einsatzort: Obergrombacher Straße, Untergrombach
Fahrzeuge:
Weitere Kräfte:


Einsatzbericht:

Untergrombach. Am Sonntagnachmittag wurde die Abteilungsführung der Untergrombacher Feuerwehr von der Feuerwehrleitstelle wegen einem Bienenschwarm auf dem Sockel der Untergrombacher St. Cosmas und Damian Kirche gerufen. Die Feuerwehr machte sich ein Bild über die Größe des Bienenschwarm und ob akut eine Gefahr besteht. Da das Bienenvolk in der Nähe des Seiteneingangs war, musste es umgesiedelt werden. Für die Umsiedelung wurde ein Imker aus Jöhlingen erreicht, der die Einsatzstelle anfuhr.

Zuerst wurden die Bienen mit Wasser bestäubt, dass sie sich etwas sammeln, beruhigen und weniger flugtauglich sind. Mit einem Besen wurden die Bienen vorsichtig in den bereitgestellten Bienenkasten gefegt, abgedeckt und in Ruhe gelassen, sodass sie sich wieder beruhigen. Dies musste insgesamt dreimal gemacht werden bis anscheinend die Königin mit im Bienenstock war. Denn plötzlich lösten sich alle Bienen von der Wand und es war ein wildes treiben rund um den Bienenstock zu beobachten.
Es sammelten sich alle Bienen auf dem offenen Bienenstock und sie beruhigten sich zusehends. Laut Imker dürfte es sich bei dem Schwarm um sicherlich 25.000 Tiere handeln, also ein recht großes Volk. Die Kiste wurde von ihm noch stehen gelassen, dass die Bienen in Ruhe ihr „neues Heim“ akzeptieren können und wurde am nächsten Morgen abgeholt.

Bericht: Tibor Czemmel

Bilder: [tcz]

PERSÖNLICHE
SCHUTZAUSRÜSTUNG

ERWEITERTE
SCHUTZAUSRÜSTUNG

SONDERGERÄTE