Sturmtief „Ignatz“ beschäftigt Feuerwehr am Donnerstag


Datum: 21. Oktober 2021
Alarmzeit: 6:48 Uhr
Einsatzdauer: 5 Stunden 42 Minuten
Art: Unwettereinsatz 
Einsatzort: Bruchsal
Fahrzeuge:
Weitere Kräfte: Baubetriebshof Bruchsal, Polizei


Einsatzbericht:

Bruchsal. Über den Donnerstagvormittag verteilt beschäftigte das Sturmtief „Ignatz“ die Feuerwehr Bruchsal mit insgesamt 16 Einsätzen. Um 6:48 Uhr wurde die Bruchsaler Feuerwehr zu Ästen in einer Oberleitung in der Ernst-Blickle-Straße gerufen. Bei der Berührung der Äste mit der Oberleitung der Bahnstrecke kam es zu einem Lichtbogen. Die Polizei sicherte die Einsatzstelle ab und die Feuerwehr erkundete die Lage. Die Feuerwehr musste nicht tätig werden, die Bahn kümmerte sich um die Entfernung der Äste.

Als Nächstes meldete, die integrierte Leitstelle in Karlsruhe kurz vor 7 Uhr einen umgestürzten Baum auf der Autobahnabfahrt der Anschlussstelle Bruchsal der auf einen LKW stürzte. Kurz darauf war die Zufahrt zur General Dr. Speidel Kaserne durch umgestürzte Bäume versperrt. Hier wurde die Straße gesperrt, da es während des Sturmes zu gefährlich war dort tätig zu werden. Weitere Bäume fielen in Obergrombach, Heidelsheim und Büchenau. Aufgrund der Unwetterlage wurde von der Führungsgruppe Bruchsal das Führungshaus in Bruchsal besetzt und alle im Stadtgebiet anfallenden Einsätze wurden von dort koordiniert und Kräfte zugeteilt. In Heidelsheim in der Münchbergstraße stürzte ein Baum auf ein geparktes Fahrzeug und riss eine Straßenlaterne mit um. Weitere Bäume wurden in Bruchsal gemeldet und von der Feuerwehr entfernt. In Untergrombach lösten sich Dachziegel und stürzten auf den Gehsteig und parkende Fahrzeuge. Hier wurde durch die Feuerwehr der Bereich abgesperrt und die Einsatzstelle an die Polizei übergeben. Während des Sturmes war es nicht möglich mit der Drehleiter oder anderweitig die losen Teile zu sichern. Ein umgestürzter Baum blockierte die B3 kurz nach dem Ortsausgang Untergrombach in Richtung Bruchsal halbseitig. Ein Gartentrampolin machte sich in Untergrombach selbstständig und wurde von der Feuerwehr gesichert. Es wurden bis 12:30 Uhr noch weitere Bäume/Äste von der Feuerwehr entfernt und gesichert und lose Teile die drohten herabzustürzen entfernt.

Bericht: Tibor Czemmel

Bilder: [Feuerwehr Bruchsal]

PERSÖNLICHE
SCHUTZAUSRÜSTUNG

ERWEITERTE
SCHUTZAUSRÜSTUNG

SONDERGERÄTE