Spendenaufruf für einen Hilfsgüterkonvoi für Flüchtende aus der Ukraine

11. Mrz, 2022

Die Feuerwehr Bruchsal unterstützt einen Hilfsgüterkonvoi der Landkreise Freudenstadt und Karlsruhe. Der Landkreis Freudenstadt steht in enger Beziehung zum Partnerlandkreis „Tomaszow Lubelski“ nahe der ukrainischen Grenze in Polen. Dorthin ist bereits am 5. März eine erste Hilfslieferung erfolgt. Dabei zeigte sich auch der enorme Bedarf von speziellen Hilfsgütern in der Region. In einem zweiten Hilfskonvoi am 18. März sollen diese bedient werden.

Forciert durch die Absprache der Herren Landräte Dr. Klaus-Michael Rückert (LK Freudenstadt und Dr. Christoph Schnaudigel (LK Karlsruhe) wurden die Kreisbrandmeister Frank Jahraus (FDS) und Jürgen Bordt (KA-L) mit den angeschlossenen Hilfsorganisationen zur Organisation dieses Hilfskonvois beauftragt.

Es werden konkret in der Region dringend benötigt:

  • Wärmende Decken (Wolldecken, gereinigt) keine Bettdecken
  • Isomatten
  • Thermoskannen
  • Taschenlampen (funktionsfähig mit Batterien)
  • Verbandsmaterial (einsatzfähiges Material zur Wundversorgung)

Andere Hilfsgüter können leider NICHT angenommen werden! Andere Artikel wie Kleidung, Nahrungsmittel, Spielzeug etc. können in diesem Transport nicht versorgt werden und können auch nicht angenommen werden.

In Tomaszow werden die Hilfsgüter in einem Verteilerzentrum verladen und direkt an die ukrainische Grenze gebracht. Dort werden sie an die Flüchtenden (fast nur Frauen und Kinder) verteilt.

Der Aufruf der Feuerwehr Bruchsal und des Feuerwehrdezernenten, Bürgermeister Andreas Glaser, richtet sich an die gesamte Bevölkerung und natürlich auch an Firmen, die die oben genannten Hilfsgüter spenden können.

Aufgrund der kurzen Vorlaufzeit und der logistischen Koordination hat die Feuerwehr Bruchsal in allen Feuerwehrhäusern in Bruchsal und den Ortsteilen am

Sonntag (13. März) und
Montag (14. März) im Zeitraum
von 17:00 bis 20:00 Uhr Annahmestellen eingerichtet.

Abgabestellen in den Feuerwehrhäusern sind:

  • Bruchsal – Am Alten Güterbahnhof 26
  • Büchenau – Au in den Buchen 53
  • Heidelsheim – Zähringerstraße 15
  • Helmsheim – Karl-Friedrich-Straße 23
  • Obergrombach – Rathausplatz 3
  • Untergrombach – Joß-Fritz-Straße 1

Bei der Abgabe der Spenden bitten wir Sie – bei aller Hilfsbereitschaft weiterhin – die aktuell hohen Infektionszahlen durch Corona nicht außer Acht zu lassen. Um die annehmenden Einsatzkräfte zu schützen, bitten wir Sie Abstandsregeln einzuhalten, die Hygienevorschriften zu beachten und eine Maske zu tragen. Die Einsatzkräfte, die Ihre Spenden annehmen, werden ebenso Schutzmaßnahmen tragen.

Die Feuerwehr Bruchsal bedankt sich recht herzlich für Ihre Unterstützung.

Bericht: Tibor Czemmel

Neueste Einsätze

Einsatzberichte dieses Jahr veröffentlicht

392

Brandeinsätze 227
   davon Brandmeldeanlagen 98
      BMA Fehlalarme 81
Hilfeleistungen 147
   davon First Responder 4
Umwelteinsätze 2
Fehlalarme (ohne BMA) 16

PERSÖNLICHE
SCHUTZAUSRÜSTUNG

ERWEITERTE
SCHUTZAUSRÜSTUNG

SONDERGERÄTE