Auf den Ernstfall vorbereitet sein

8. Jul, 2023

Geplante Feuerwehrgroßübung auf dem –SEW-EURODRIVE-Areal in Bruchsal

Bruchsal, 08.07.2023: Um auf einen möglichen Ernstfall besser vorbereitet zu sein, fand am 08.07.2023 eine geplante Großübung der Feuerwehr auf dem SEW-EURODRIVE-Areal Bruchsal statt. Über 160 Einsatzkräfte nahmen an der aufwendigen Übung teil.

Die Feuerwehr Bruchsal und SEW-EURODRIVE verbindet eine langjährige Kooperation, beide arbeiten vor allem beim Thema vorbeugender und abwehrender Brandschutz eng zusammen. Sichtbarstes Zeichen dieser einmaligen Partnerschaft ist das neue Feuerwehrhaus, welches der Bauherr SEW-EURODRIVE bereits im Sommer 2020 an die Feuerwehr der Stadt Bruchsal zur Nutzung übergab.

Durch das neue Gebäude ist die Feuerwehr Bruchsal nun an einem zentralen Standort in der Lage, Einsatzorte schnell zu erreichen und im Bedarfsfall die Feuerwehren in den Nachbargemeinden tatkräftig zu unterstützen. Auch in der Ausbildung und dem Training der Feuerwehrleute bietet das neue Feuerwehrhaus ideale Voraussetzungen für Bruchsal und die umliegenden Wehren. Der Trainingsraum, aber auch die feuerwehrspezifischen Übungseinrichtungen, bieten optimale Bedingungen, um das Anleitern am Schlauchturm oder spezielle Atemschutzeinsätze zu üben. Das moderne Feuerwehrhaus umfasst 7.000 m2 Geschossfläche, Stellplätze für 24 Feuerwehrfahrzeuge, Sozialräume, Umkleiden, Lagerräume, einen Fahrzeugwaschplatz sowie diverse Werkstätten für Fahrzeuge, Feuerlöscher, Atemschutzgeräte und Schläuche. Im Zentrum des Gebäudes liegt der große Innenhof über den die Fahrzeuge zum Einsatz ausrücken. Zusätzlich dient er als Übungs- und Ausbildungsfläche.

Neben einer geeigneten Infrastruktur sind Ortskenntnisse und funktionierende, robuste Prozesse für einen möglichen Ernstfall von großer Bedeutung. Um diese zu vertiefen planten die Feuerwehr Bruchsal und SEW-EURODRIVE nun diese gemeinsame Großübung auf dem Areal des Großgetriebewerks. Ziel war es, verschiedenen Schadenslagen wie Verpuffung während Wartungsarbeiten in der Energiezentrale mit anschließender Brandbekämpfung und Personenrettung, Stromausfall und Gasaustritt in der Härterei sowie eine Aufzugsrettung möglichst realistisch durchzuspielen und aus den Erkenntnissen potenzielle Maßnahmen abzuleiten.

Rund 160 Einsatzkräfte aus den Feuerwehren Bruchsal, Büchenau, Untergrombach, Obergrombach, Heidelsheim, Helmsheim, Stutensee, Karlsdorf-Neuthard und Bretten sowie das DLRG, DRK und MHD waren an der erfolgreichen Übung beteiligt.

Bericht & Bild: SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG

Neueste Einsätze

Einsatzberichte dieses Jahr veröffentlicht

227

Brandeinsätze 118
   davon Brandmeldeanlagen 52
      BMA Fehlalarme 46
Hilfeleistungen 105
   davon First Responder 0
Umwelteinsätze 0
Fehlalarme (ohne BMA) 4

PERSÖNLICHE
SCHUTZAUSRÜSTUNG

ERWEITERTE
SCHUTZAUSRÜSTUNG

SONDERGERÄTE