30.07.2020 Schwerer LKW-Unfall auf der BAB 5 Richtung Frankfurt

img 20200730 111336Einsatzbeginn: 11:02 Uhr (DME)          Einsatzende: 12:00 Uhr
Bruchsal
. Zu einem LKW-Unfall mit vier beteiligten LKWs kam es am Donnerstagvormittag auf der BAB 5 in Richtung Frankfurt, kurz nach dem Rasthof Bruchsal. Im Stauende kam es zu einem Auffahrunfall, wobei sich an dem aufgefahrenen LKW die Ladung löste und ein tonnenschweres Maschinenteil über die Fahrbahn schlitterte auf den Standstreifen. Eine Person erlitt schwere Verletzungen.

Am Donnerstagvormittag wurde um 11:02 Uhr die Bruchsaler Feuerwehr und die Feuerwehr Forst zu einem gemeldeten LKW-Unfall mit eingeklemmter Person auf die BAB 5 in Richtung Frankfurt gerufen. Kurz nach dem Rasthof Bruchsal kam es zu einem Auffahrunfall mit vier beteiligten LKWs. Der Fahrer des auffahrenden LKW wurde hierbei schwer verletzt, war aber glücklicherweise nicht in seiner Fahrerkabine eingeklemmt. Am letzten LKW löste sich beim Aufprall die Ladung und schlitterte über die Autobahn.
Die Feuerwehr stellte den Brandschutz an der Einsatzstelle sicher und streute ausgelaufene Betriebsstoffe mit Bindemittel ab. Der schwerverletzte LKW-Fahrer wurde vom Rettungsdienst versorgt und zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus verbracht.
Während der Unfallaufnahme und den Bergemaßnahmen waren zwei Fahrspuren für den Verkehr in Richtung Frankfurt gesperrt. Hierdurch entstand ein längerer Stau in Richtung Karlsruhe. Die Bergemaßnahmen durch ein Bergeunternehmen ziehen sich noch bis in den Nachmittag hinein.
Die Feuerwehr Bruchsal war unter der Leitung von Feuerwehrkommandant Bernd Molitor mit dem Rüstzug bis 12:00 Uhr im Einsatz.

Bericht: Tibor Czemmel

Bilder: [tcz]

img 20200730 111336 img 20200730 111358 img 20200730 111728  

Fahrzeuge:

Bruchsal

br 1 10 1 BR 1/10 BR 1/46 BR 1/12 BR 1/24 

br 1 65 1 ablog BR 1/50 BR 1/52