08.03.2019 Abteilungsversammlung in Untergrombach

dsc 7202Untergrombach. Abteilungskommandant Manfred Wolf begrüßte alle Gäste und Mitglieder zur diesjährigen Abteilungsversammlung. Sein besonderer Gruß galt von der Stadt Bruchsal Ordnungsamtsleiterin Jessica Deutsch und von Seiten der Feuerwehr Bruchsal Feuerwehrkommandant Bernd Molitor. Auch die Vertreter aus dem Gemeinde- und Ortschaftsrat, alle Feuerwehrangehörige und Gäste hieß er Herzlich Willkommen. Im Berichtsjahr waren 72 Mitglieder in der Abteilung Untergrombach zu verzeichnen. In der Einsatzabteilung 48, davon sechs Frauen, in der Altersabteilung neun und in der Jugendfeuerwehr 15 Mitglieder, darunter zwei Mädchen.

Die Untergrombacher Wehr wurde im letzten Jahr zu 125 Einsätzen gerufen. Hiervon wurden 51 Einsätze mit der Notfallhilfe, besetzt durch Feuerwehrmitglieder, gefahren. Insgesamt 33-mal wurden andere Abteilungen bei Einsätzen unterstützt. Neben zahlreichen Lehrgängen absolvierten die Feuerwehrangehörigen 46 Übungsabende und 25 Sonderübungen. Einige Mitglieder unterstützen die Umwelt- und Strahlenschutzgruppe sowie die Führungsgruppe Bruchsal und hatten dort separate Übungsabende und wurden bei einigen Einsätzen gefordert. Ein Highlight bei den Veranstaltungen war das anlässlich des 125-jährigen Jubiläums veranstaltete Helferfest im Februar. Hier konnten alle Beteiligten das Jubiläumsjahr nochmals in Bildern und Erinnerungen passieren lassen. Ende September besuchten einige Mitglieder die Partnerfeuerwehr in Ste. Marie-Aux-Mines bei ihrem 190-jährigen Jubiläum. Wolf dankte zum Abschluss seines Berichtes der Stadt Bruchsal und der Feuerwehr Bruchsal für die tatkräftige Unterstützung. Für die gute Zusammenarbeit dankte er dem Gemeinde- und Ortschaftsrat sowie den Nachbarwehren. Allen Mitgliedern und Unterstützern der Untergrombacher Wehr galt sein Dank, insbesondere auch deren Familien ohne deren Unterstützung mache Aufgabe nicht zu bewerkstelligen wäre.
Jugendgruppenleiterin Manuela Günter berichtete über ein erfolgreiches Jahr in der Jugendfeuerwehr Untergrombach. Eine Jugendliche konnte in die Einsatzabteilung übernommen werden und die Mitgliederzahl hat sich leicht erhöht. Die Jugendflamme Stufe 1 konnte an einen Jugendlichen verliehen werden. Einer Jugendlichen konnte die Jugendflamme der Stufe 3 verliehen werden. Dies ist die höchste Auszeichnung in der Jugendfeuerwehrlaufbahn. Bei deren Abnahme ist Voraussetzung ein soziales oder kulturelles Projekt auf die Beine zu stellen. Zusammen mit einem Jugendlichen aus Stutensee wurde hierbei die Deckel Sammelaktion für den Verein „Deckel gegen Polio“ ins Leben gerufen. Hier erzielen 500 gesammelte Kunststoffdeckel von Getränkeflaschen eine Impfung gegen Polio. Die Aktion war ein riesen Erfolg. Mehrere Big Bags voller Deckel wurden bereits gesammelt. Die Füllung eines Big Bag ergibt etwa 200 Impfungen. Die erzielte Menge wird von der Bill Gates Stiftung nochmals verdreifacht. Demnächst werden die gesammelten Deckel abgeholt, dass der Sammelerfolg auch bei den Menschen, die die Impfungen benötigen ankommt. Die Jugendfeuerwehr wird diese Aktion weiterhin fortführen und dankt vor allem den vielen Mitbürgern die fleißig ebenfalls Deckel sammeln und diese an den Sammelstellen abgeben.
Dieses Jahr stand die Wahl des 1. stellvertretenden Abteilungskommandanten aus. Hier stellte sich der bisherige Amtsinhaber Thomas Frieß erneut zur Wahl und wurde in seinem Amt bestätigt. Ordnungsamtsleiterin Jessica Deutsch überbrachte die Grüße der Stadt Bruchsal und dankte allen für ihr Engagement bei der Feuerwehr. Bei den Ehrungen konnte sie Heiko Holler für 15 Jahre Feuerwehrdienst mit dem Feuerwehrehrenzeichen in Bronze auszeichnen. Steffen Friedrich wurde für 30 Jahre Mitgliedschaft bei der Feuerwehr Bruchsal geehrt.
Feuerwehrkommandant Bernd Molitor überbrachte die Grüße der Feuerwehr Bruchsal. Nach einer kurzen Ansprache, in der er seinen Dank den Mitgliedern ausdrückte, konnten noch einige Beförderungen durchgeführt werden. Katharina Wolf wurde zur Feuerwehrfrau, Robin Wieland zum Feuerwehrmann und Leon Brettschneider, Manuel Frieß, Florian Hartmann, Nico Klein, Julian Petrich und Martin Walter zum Oberfeuerwehrmann befördert werden. Jasmin Günter und Heiko Holler wurden zum Löschmeister und Lucas Hannich und Marc Wolf zum Oberlöschmeister befördert.
Zum Ende der Sitzung dankte Abteilungskommandant Wolf dem nicht mehr zur Wahl stehenden 2. stellvertretenden Abteilungskommandant Thomas Zöller. Er war 25 Jahre lang 2. stellvertretender Abteilungskommandant, hat in der Untergrombach so einiges bewegt und vorangetrieben. Ob bei Beschaffungen, Ausbildung, der Neubau des Feuerwehrhauses oder bei Festen – er stand immer bereit Verantwortung und Durchführung zu übernehmen. Wolf überreichte ihm als Dank für das Engagement und die stetige Bereitschaft für die Feuerwehr einen Gutschein.

Bericht: Tibor Czemmel

Bilder: [tcz]

  dsc 7202

dsc 7209