23.03.2011 Busunfall in der Bruchsaler Innenstadt

Bruchsal. Mit der Meldung „Verkehrsunfall Bus mehrere eingeklemmte“ wurden die Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei zum Bruchsaler Rendezvous Platz am Mittwochnachmittag kurz nach 17 Uhr alarmiert. Beim Eintreffen der Feuerwehr waren drei Stadtbusse im Bereich der Haltestelle „Rendezvous Platz“ aufeinander aufgefahren und

glücklicherweise waren keine Personen mehr in den Fahrzeugen eingeklemmt. Die Einsatzkräfte der Bruchsaler Feuerwehr, die bereits drei Minuten nach der Alarmierung vor Ort waren, versorgten und betreuten die Fahrgäste zusammen mit dem Rettungsdienst. Insgesamt wurden bei dem Unfall acht Personen darunter auch zwei Kleinkinder leicht verletzt. Die Verletzten mussten zur weiteren Untersuchung vom Rettungsdienst, der unter der Leitung des Organisatorischen Leiters Stefan Sebold  mit sechs Rettungswagen, einem Notarzt sowie dem Leitenden Notarzt Dr. Richard Spörri vor Ort waren, in die Krankenhäuser nach Bruchsal, Bretten und Karlsruhe eingeliefert werden. Die Unfallursache ist zum momentanen Zeitpunkt noch nicht geklärt. Die Ermittlungen hat das Polizeirevier Bruchsal, die mit mehreren Streifenwagen unter der Leitung vom Erstenpolizeihauptkommissar Rolf Stallbommer an der Einsatzstelle waren, aufgenommen. Die Feuerwehr stellte noch den Brandschutz sicher und konnte nach dem Abtransport der Verletzten auch die Unfallstelle wieder verlassen. Die Feuerwehr Bruchsal war unter ihrem Feuerwehrkommandant Bernd Molitor mit sechs Fahrzeugen und rund 30 Feuerwehrangehörigen im Einsatz. Die Oberbürgermeisterin Cornelia Petzold-Schick war an der Einsatzstelle um sich ein Bild der Lage zu machen. Die Oberbürgermeisterin möchte an dieser Stelle den Einsatzkräften für die schnelle und kompetente Hilfe danken und bedauerte den Unfall gegenüber den Betroffenen. Auf diesem Weg wünscht die OB den Verletzten eine schnelle und gute Genesung. Ebenso war der stellvertretende Kreisbrandmeister Ullrich Koukola vor Ort und unterstützte die Einsatzleitung. Nach den ersten Schätzungen der Polizei und der Stadtwerke entstand ein Gesamtschaden zwischen 60.000€ und 80.000€. Während des Einsatzes war der Rendezvous Platz in der Bruchsaler Innenstadt großräumig abgesperrt, wodurch es zu Verzögerungen im weiteren Busbetrieb kam.

 

 

 

 

 

 

 

 

Einsatzbeginn: 17:07 Uhr (DME)          Einsatzende: 18:15 Uhr      eingesetzte Kräfte: 30 Einsatzkräfte

Fahrzeuge:

Bruchsal

 

 

 

Einsatzfotos: (old)

 

 

 

 


 


TOP