21.01.2011 Feuerwehr löscht Schmorbrand an PKW

Bruchsal/Untergrombach. Zu einem Schmorbrand an einem PKW kam es am Freitagabend kurz nach 19.30 Uhr im Stadtteil Untergrombach. Wie uns die Polizei mitteilte, war eine Frau aus Untergrombach mit ihrem Fahrzeug auf der Bundesstraße 3 von Bruchsal nach Untergrombach unterwegs, als sie von anderen Verkehrsteilnehmern darauf aufmerksam gemacht wurde, dass aus ihrem Unterboden Funken schlagen.

Die Frau hielt sofort an der nächsten Einmündung an und verständigte die Feuerwehr. Beim Eintreffen der ausgerückten Abteilungswehren aus Untergrombach und Büchenau der Feuerwehr Bruchsal konnte im Inneren des Fahrzeuges eine leichte Rauchentwicklung festgestellt werden. Nach einer gründlichen Kontrolle konnte ein Schmorbrand unter der Sitzbank gefunden werden. Vermutlich war ein technischer Defekt am Katalysator die Ursache der Funken. Durch die enorme Hitze, die von einem überhitzten Katalysator ausgeht, wurde vermutlich der Brand unter der Sitzbank ausgelöst. Die Feuerwehr baute das betroffene Sitzpolster aus und kühlte mit einem Rohr den Katalysator ab. Nach ersten Schätzungen der Polizei entstand ein Schaden von etwa 1000 Euro. Die Abteilung Untergrombach war mit einem Fahrzeug und sechs Mann im Einsatz. Die Abteilung Büchenau musste nicht mehr tätig werden. Personen kamen bei dem Brand nicht zu schaden.

 

 

 

 

Einsatzbeginn: 19:33 Uhr (DME)          Einsatzende: 20:30 Uhr      eingesetzte Kräfte: 18 Einsatzkräfte

Fahrzeuge:

Untergrombach

Büchenau

Bruchsal Pressesprecher

 

 

 

Einsatzfotos: (old)

 


 


TOP