VU Lkw mit eingeklemmter Person BAB5 Richtung Frankfurt


Datum: 12. Juni 2024
Alarmzeit: 12:47 Uhr
Einsatzdauer: 1 Stunde 46 Minuten
Art: VU LKW klemmt
Einsatzort: BAB5 Richtung Frankfurt
Fahrzeuge:
Weitere Kräfte: Polizei, Rettungsdienst, Rettungshubschrauber


Einsatzbericht:

Am Mittwochmittag wurde um 12:47 Uhr die Feuerwehr Bruchsal mit den Abteilungen Bruchsal und Untergrombach zu einem Lkw-Unfall mit eingeklemmter Person auf der BAB5 in Richtung Frankfurt gerufen. Ein Kleinlaster ist aus unbekannten Gründen auf einen Sattelauflieger zwischen der Anschlussstelle Bruchsal und dem Rasthof Bruchsal aufgefahren. Hierbei wurde der Lkw-Fahrer des Kleinlasters massiv in seiner Fahrerkabine eingeklemmt. Mit schwerem hydraulischem Rettungsgerät verschaffte sich die Feuerwehr einen Zugang zum Fahrer. Nach erster medizinischer Versorgung durch den Rettungsdienst wurde die Fahrerkabine Stück für Stück weiter geöffnet, um den schwerstverletzten Fahrer zu befreien. Nach einer weiteren Versorgung im Rettungswagen wurde der Lkw-Fahrer mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Während der Rettungsmaßnahmen waren die Richtungsfahrbahnen nach Norden für den Verkehr voll gesperrt. Es bildete sich ein kilometerlanger Rückstau, der sich erst am Abend langsam auflöste. Neben der Personenrettung sicherte die Feuerwehr die Einsatzstelle ab und stellte den Brandschutz sicher. Nach den Rettungsmaßnahmen und der Unfallaufnahme durch die Polizei musste ein Bergeunternehmen die verunfallten Lkw aufnehmen und abtransportieren. Bei dem Unfall sind auch Betriebsmittel ausgetreten und eine Spezialfirma hat die Reinigung der Fahrbahn übernommen.

Unter der Leitung des stellvertretenden Feuerwehrkommandanten Martin Schleicher war die Feuerwehr Bruchsal mit etwa 40 Einsatzkräften bis 14:33 Uhr im Einsatz.

Bericht: Tibor Czemmel

Bilder: Feuerwehr Bruchsal

PERSÖNLICHE
SCHUTZAUSRÜSTUNG

ERWEITERTE
SCHUTZAUSRÜSTUNG

SONDERGERÄTE