Übergabe Hallenanbau Feuerwehr Untergrombach

1. Okt, 2022

Abteilungskommandant Manfred Wolf begrüßte am Samstag, dem 01. Oktober alle anwesenden Gäste zur feierlichen Übergabe des Anbaus vom Feuerwehrhaus Untergrombach. Er begrüßte besonders Bürgermeister Andreas Glaser, Ortsvorsteherin Barbara Lauber und alle anwesenden Stadt- und Ortschaftsräte. Vom Bauamt begrüßte er Lisa Beyerle und Simone Glaser, die dieses Projekt begleitet haben. Vom DRK-Ortsverein Untergrombach Wolfgang Müller, die anwesenden Freunde der Partnergemeinde aus Ste. Marie-aux-Mines, Kreisfeuerwehrverbandsvorsitzender Eckhard Helms und Kreisjugendwart Jan Becker. Von der Feuerwehr Bruchsal Feuerwehrkommandant Bernd Molitor mit seinen Stellvertretern und die Abteilungskommandanten der Nachbarabteilungen. Ehrenabteilungskommandant Jürgen Riehl und Obmann der Altersabteilung Bernd Wolf sowie alle Feuerwehrangehörigen.

Wolf resümierte in seiner Ansprache den Verlauf des Projekts. 2010 war der Neubau des Feuerwehrhauses abgeschlossen und die Feuerwehr und das DRK Untergrombach bezogen die Räumlichkeiten. Da das Aufgabenfeld immer größer und vielfältiger wird und neue Gerätschaften dazu kamen, wurde die Fahrzeughalle und der Lagerraum immer voller. Deswegen kamen die Überlegungen auf, einen Anbau zu errichten. Da das DRK ebenfalls Platzprobleme bekam und der Wunsch bestand auf dem Gelände zwei Garagen zu errichten, kam die Idee eines gemeinsam genutzten Anbaus. Nach langer Planungsphase entschied man sich, die Lücke zwischen Feuerwehrhaus und Jugendtreff mit einer Kalthalle zu schließen. Heute dürfen wir diesen Anbau offiziell übernehmen und nutzen.

Bürgermeister Andreas Glaser überbrachte die Grüße der Stadt Bruchsal. Immer steigende Anforderungen und Aufgaben mit neuen Gerätschaften benötigen Platz. Er freue sich, dass der zweckmäßige Anbau vonseiten der Feuerwehr und des DRK nun genutzt werden kann.

Wolfgang Müller, Vorsitzender des DRK-Ortsverein Untergrombach, betonte, dass das DRK im neuen Feuerwehrhaus gut untergebracht ist und die Zusammenarbeit hervorragend funktioniert. Jetzt könne auch der Einsatzanhänger und Einsatzmaterial gut und schnell zugänglich gelagert werden. Er dankte allen Verantwortlichen für die Planung und Umsetzung und wünscht weiterhin eine gute Zusammenarbeit in den Alten und Neuen Räumlichkeiten.

v.l.n.r. Abteilungskommandant Manfred Wolf, Bürgermeister Andreas Glaser, Vorsitzender DRK-Ortsverein Untergrombach Wolfgang Müller

Wolf dankte zum Abschluss der Übergabe allen Verantwortlichen und Entscheidern für die Umsetzung und Befürwortung des gemeinsamen Hallenanbaus. Er übergab das Wort erneut an Bürgermeister Andreas Glaser, da bei dieser Feierlichen Übergabe noch ein paar besondere Ehrungen stattfinden sollen. Bürgermeister Andreas Glaser konnte zwei Feuerwehrangehörige der Abteilung Untergrombach für ihr langjähriges Engagement, ihre Verdienste in der Feuerwehr und ihre außergewöhnliches Engagement in der Partnerschaft mit Ste. Marie-aux-Mines. Er zeichnete Jürgen Riehl und Ernst Materna mit der Ehrennadel der Stadt Bruchsal dafür aus. Ihr Wirken hat die Städtepartnerschaft sehr gefördert und belebt. Dafür gebührt Ihnen der Dank der Stadt Bruchsal.

Jürgen Riehl (links), Ernst Materna mit Bürgermeister Andreas Glaser (rechts)

Manfred Wolf erteilte weiter Kreisjugendwart Jan Becker das Wort, da auch von der Kreisjugendfeuerwehr eine besondere Ehrung vorgenommen wurde. In seiner Laudatio resümierte Becker über den Werdegang der zu ehrenden Feuerwehrangehörigen der Abteilung Untergrombach. Sie trat 2002 in die Jugendfeuerwehr in Untergrombach ein. Ab 2005 trat sie in die Einsatzabteilung über und engagierte sich fortan als Ausbilderin und Betreuerin in der Jugendfeuerwehr. Sie absolvierte im selben Jahr den Grundlehrgang für Jugendarbeit und übernahm im Jahr 2007 das Amt der stellvertretenden Jugendgruppenleiterin, ein Jahr später das Amt der Schriftführerin der Jugendfeuerwehr Bruchsal. Seit 2020 ist Löschmeisterin Jasmin Günter zusätzlich Ausbilderin für Jugendgruppenleiter. Seit inzwischen 17 Jahren engagiert sie sich für die Kinder und Jugendlichen in der Feuerwehr. Unzähligen Veranstaltungen, Freizeiten oder Ausflügen werden von ihr mit viel Leidenschaft und Herzblut mitgeplant und mitunterstützt. Für diesen Einsatz auf Stadt- und Landkreisebene möchte die Jugendfeuerwehr des Landkreis Karlsruhe mit der Verleihung der Ehrennadel der Jugendfeuerwehr Baden-Württemberg in Silber Dank und Anerkennung zeigen.

v.l.n.r. Jasmin Günter, Kreisjugendwart Jan Becker

Kreisfeuerwehrverbandsvorsitzender Eckhard Helms konnte noch zwei weitere Ehrungen vornehmen. Er konnte Medaillen für Internationale Zusammenarbeit des Deutschen Feuerwehrverbandes verleihen. Die Medaille für internationale Zusammenarbeit des Deutschen Feuerwehrverbandes in Bronze konnte an Jean-Christian Neff verliehen werden. Jean-Christian war über 15 Jahre Präsident des Feuerwehrvereins der Feuerwehr Ste. Marie-aux-Mines. Er war mit der partnerschaftlichen Zusammenarbeit der beiden Gemeinden betreut und hat einen maßgeblichen Beitrag dazu beigetragen. Die Medaille für internationale Zusammenarbeit des Deutschen Feuerwehrverbandes in Silber konnte an Gilles Lagaisse verliehen werden. Gilles Lagaisse war von 1998 bis 2009 Kommandant der Feuerwehr Ste. Marie-aux-Mines und hat persönlich intensiven Kontakt zur Feuerwehr Untergrombach der Partnergemeinde unterhalten. Mit seinem Ausscheiden aus diesem Amt wurde er dafür mit der Medaille für internationale Zusammenarbeit des Deutschen Feuerwehrverbandes in Bronze ausgezeichnet. Nach seinem Dienstende übernahm er das Amt des Ehrenkommandanten und unterstützte die partnerschaftliche Zusammenarbeit. Er fungierte gerne als Dolmetscher für die Treffen und deren Organisation.

Gilles Lagaisse (links), Jean-Christian Neff mit Kreisfeuerwehrverbandsvorsitzender Eckhard Helms (rechts)

Bericht: Tibor Czemmel

Bilder: Feuerwehr Untergrombach

Neueste Einsätze

Einsatzberichte dieses Jahr veröffentlicht

443

Brandeinsätze 261
   davon Brandmeldeanlagen 120
      BMA Fehlalarme 102
Hilfeleistungen 161
   davon First Responder 4
Umwelteinsätze 2
Fehlalarme (ohne BMA) 19

PERSÖNLICHE
SCHUTZAUSRÜSTUNG

ERWEITERTE
SCHUTZAUSRÜSTUNG

SONDERGERÄTE