Corona: Feuerwehr stellt Übungsbetrieb in Präsenz ein

29. Nov, 2021

Bruchsal. Aufgrund der stetig steigenden Corona-Infektionszahlen und der Mitteilung des Innenministeriums Baden-Württemberg vom 18.11.2021 zum Ausbildungs-, Übungs- und Dienstbetrieb bei den Feuerwehren wird die Freiwillige Feuerwehr Bruchsal ihren Übungsbetrieb in Präsenz einstellen.
Zwar ist die Impfquote mit rund 95 % bei allen aktiven Angehörigen der Einsatzabteilung sehr hoch und damit die Gefahr einer Corona-Infektion erheblich reduziert, dennoch zeigen, die vermehrten Meldungen zu Impfdurchbrüchen, dass weiterhin das Risiko einer Infektion besteht.

Oberste Priorität muss es daher sein, dass alle Einsatzkräfte des Bevölkerungsschutzes bei der Ausübung ihrer Aufgaben keinem erhöhten Infektionsrisiko ausgesetzt werden. Die vorgenannten Gründe bewogen die Feuerwehrführung unter der Leitung ihres Kommandanten Bernd Molitor zu diesem einschneidenden Schritt.
Damit wird die Feuerwehr die persönlichen Kontakte unter ihren Einsatzkräften auf ein Minimum reduzieren, um ihre Einsatzfähigkeit zum Schutz der Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt weiterhin aufrechterhalten zu können. Der Übungsbetrieb geht bis auf Weiteres lediglich im Online-Betrieb weiter.
Die Feuerwehr Bruchsal ist – wie viele andere Feuerwehren in Baden-Württemberg und sicherlich auch bundesweit – somit erneut in derselben Situation wie Ende 2020. Auch damals wurde der Übungsdienst in Präsenz eingestellt, wobei es zum damaligen Zeitpunkt noch keinen Impfstoff gab (Impfstart in Deutschland war der 27.12.2020). Die Infektionszahlen Ende 2020 waren wesentlich niedriger waren als heute (siehe RKI COVID-19 Germany (arcgis.com)).
Helfen auch Sie dabei, die jetzige vierte Welle einzudämmen. Vermeiden Sie nicht notwendige Kontakte.

Bericht: Thomas Bottling

Bilder: [Symbolbild Feuerwehr Bruchsal]

Einsatzberichte dieses Jahr veröffentlicht

218

Brandeinsätze 111
   davon Brandmeldeanlagen 57
      BMA Fehlalarme 47
Hilfeleistungen 97
   davon First Responder 2
Umwelteinsätze 2
Fehlalarme (ohne BMA) 8

PERSÖNLICHE
SCHUTZAUSRÜSTUNG

ERWEITERTE
SCHUTZAUSRÜSTUNG

SONDERGERÄTE