bild 1Ort. John Deere ist für Hightech bei Landmaschinen schon lange bekannt – nun hat das Unternehmen in ein hochmodernes Löschunterstützungsfahrzeug investiert, um den Brandschutz am Standort Bruchsal zu verbessern. Im Einsatzfall wird das LUF 60 von der Feuerwehr Bruchsal bedient.

schlachtfest 2016Büchenau. Einladung zum Schlachtfest der Freiwilligen Feuerwehr Bruchsal, Abteilung Büchenau

Am Sonntag, den 20. und Montag, den 21. November veranstaltet die Freiwillige Feuerwehr Bruchsal Abteilung Büchenau ihr traditionelles Schlachtfest im Feuerwehrgerätehaus. Hierzu möchten wir Euch recht herzlich einladen.

dsc 0434Bruchsal. Am Freitag gaben sich das Bruchsaler Feuerwehrpaar Rosalie und David Valenziano im Bruchsaler Schloss das Ja-Wort. Die Feuerwehr begrüßte das frisch vermählte Paar mit einer kleinen Abordnung direkt nach der Trauung. Die Feuerwehr Bruchsal wünscht dem Paar für die Zukunft Alles Gute und viel Glück bei ihrem gemeinsamen Lebensweg.

dsc 7438Karlsruhe. Am Donnerstag, den 18. August 2016 hatte die Umwelt- und Strahlenschutzgruppe (USG) der Freiwilligen Feuerwehr Bruchsal die Möglichkeit – mit 24 Feuerwehrleuten, darunter auch die beiden Fachberater Chemie, Klaus Fehrer und Dr. Richard Spörri, am Gefahrgutausbildungszug der Deutschen Bahn im Karlsruher Hauptbahnhof zu üben.

dsc 0168Weingarten. Am Samstag den 07.05.2016 gaben sich Michaela und Michael Konitzer im Weingartener Standesamt das Ja-Wort. Die Büchenauer Feuerwehr ließ es sich nicht nehmen an diesem besonderen Tag mit einer Delegation dem Brautpaar zu gratulieren. Sie wünscht dem frisch vermählten Paar für die weitere zukunft viel Erfolg und alles Gute.

schluesseluebergabeBruchsal. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde begrüßte Abteilungskommandant Martin Schleicher die anwesenden Gäste zur Einweihung eines neuen Wechselladerfahrzeuges und einem Abrollbehälter Schlauch. Er begrüßte besonders die Damen und Herren des Bruchsaler Gemeinderates unter dem Vorsitz von Frau Oberbürgermeisterin Cornelia Petzold-Schick, den Ersten Landesbeamten Knut Bühler, Herrn Bürgermeister a.D. und Ehrenmitglied Werner Stark und von geistlicher Seite aus Herrn Pfarrer Schowalter und Pfarrer Dr. Ritzler. Von Seiten der Stadtverwaltung hieß er Herrn Dr. Heidecker, Herrn Schneider und Herrn Golka stellvertretend für alle Anwesenden Willkommen.

dsc 1115Bruchsal. Feuerwehrkommandant Bernd Molitor begrüßte zu Eröffnung der diesjährigen Hauptversammlung im Bürgerzentrum Bruchsal Frau Oberbürgermeisterin Cornelia Petzold-Schick, Bürgermeister Ulli Hockenberger, Bürgermeister a.D. und Ehrenmitglied Werner Stark und alle anwesenden Gemeinderäte. Von Seiten der Stadtverwaltung Kämmerer Andreas Glaser, Fachbereichsleiter Dr. Moritz Heidecker, Ordnungsamtsleiter Gondulf Schneiderund die stellv. Ordnungsamtsleiterin Sonita Huber.

dsc 0092Untergrombach. Abteilungskommandant Manfred Wolf begrüßte zur diesjährigen Abteilungsversammlung den Ortsvorsteher Karl Mangei und die anwesenden Ortschaftsräte. Von Seiten der Feuerwehr hieß er den Feuerwehrkommandanten Bernd Molitor mit seinen Stellvertretern Thomas Zöller, Steffen Zimmermann und Holger Kling recht herzlich Willkommen. Ebenso begrüßte er den Bereitschaftsführer Tobias Müller des DRK Untergrombach und alle Mitglieder der Abteilung Untergrombach.

dsc 6972Obergrombach. Abteilungskommandant Andreas Konrad begrüßte zur Abteilungsversammlung den Ortsvorsteher Jens Skibbe, die anwesenden Ortschaftsratsmitgliedern und Ordnungsamtsleiter Gondulf Schneider. Von Seiten der Feuerwehr hieß er die stellvertretenden Feuerwehrkommandanten Thomas Zöller, Steffen Zimmermann und Holger Kling willkommen. Sein Gruß ging auch an die Vertreter anderer Organisationen, der Einsatz und Altersabteilung und der Jugendfeuerwehr.

dsc 6949Heidelsheim. Abteilungskommandant Andreas Kroll begrüßte zur diesjährigen Abteilungsversammlung die Ortsvorsteherin Inge Schmitt und den Ordnungsamtsleiter Gondulf Schneider. Von Seiten der Feuerwehr hieß er Feuerwehrkommandant Bernd Molitor mit seinen Stellvertretern, die Vertreter anderer Abteilungen, des Fanfarenzuges, der Einsatzabteilung und Jugendfeuerwehr herzlich Willkommen.
Im vergangenen Jahr hatte die Heidelsheimer Wehr 130 Angehörige. Davon 69 in der Einsatzabteilung, 38 in der Jugendfeuerwehr und 23 in der Altersabteilung. Mit 45 Einsätzen war es ein durchschnittliches Jahr berichtete Kroll.

TOP