Helmsheim

Helmsheim damals....
Anfang des 20. Jahrhunderts zählte Helmsheim 853 Einwohner (1906), 2 Zigarrenfabriken mit 120 Arbeitern, eine Mühle, eine Sägerei und eine Ziegelei. Es bestand ein reger Geschäftsverkehr an landwirtschaftlichen Produkten mit Bruchsal und Bretten.

Das Gründungsjahr der Freiwilligen Feuerwehr Helmsheim war 1900, demnach bestand die Wehr zu jener Zeit schon sechs Jahre!

,,Ich gelobe, meine Pflichten als Feuerwehrmann der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Helmsheim gemäß dem Gesetze freiwillig und mit ganzem Ernst wahrzunehmen, meinem Vorgesetzten Gehorsam zu leisten und meinen Dienst gewissenhaft zu erfüllen, treu unserem Wahlspruch:

"GOTT ZUR EHR, DEM NÄCHSTEN ZUR WEHR"

Diese Verpflichtungsformel haben 50 Feuerwehrmänner vor dem ersten gewählten Kommandanten, Bürgermeister Schmidt, am 2. September 1900 gesprochen.
Zur jener Zeit herrschten sehr strenge Regeln. So kamen nur ,,unbescholtene Bürger" zur Feuerwehr. Monatlich mußte ein Mitgliedsbeitrag von 20 Pfennig entrichtet werden und wer den Feuerwehrdienst quittierte wurde mit zehn Mark zur Kasse gebeten, eine damals immense Summe. Was die Effektivität von Löscheinsätzen anging, so waren der Helmsheimer Feuerwehr Grenzen gesetzt. Man musste das Löschwasser aus dem Dorfbach schöpfen. Erst der Bau einer Wasserleitung im Jahre 1907 machte einen schnellen und effektiven Einsatz möglich. Die Feuerwehr wurde zum wichtigen Bestandteil des Gemeindelebens: 1919 zählten 80 Mann zur Freiwilligen Feuerwehr Helmsheim.


...und heute...
...hat sich natürlich einiges verändert. Helmsheim hat nunmehr weit über 2000 Einwohner und ein weitläufiges Gewerbegebiet.
Den 46 aktiven Feuerwehrkameraden steht eine moderne Ausrüstung zur Verfügung. So selbstverständlich wie die entsprechenden Fahrzeuge und Geräte ist auch die persönliche Schutzausrüstung.
Die Helmsheimer Feuerwehrmänner engagieren sich teilweiße weit über die „üblichen Pflichten“ hinaus. So sind einige von ihnen bei den Spezialisten der Umwelt- und Strahlenschutzgruppe (USG), der Führungsgruppe (FüG) und bei der Feuerwehr in der Kernstadt Bruchsal aktiv.

Durch die vielfältigen Aufgaben der Feuerwehr sind die Wehrmänner bei zahlreichen Trainings- und Weiterbildungsmaßnahmen gefordert. So kommen pro Jahr schnell an die 60 Termine zusammen!

Besonders stolz ist die Helmsheimer Wehr auf ihre große Jugendmannschaft. Im Jahr 2005 konnten fast 30 Floriansjünger gezählt werden! Eine erfolgreiche Jugendarbeit ist für die Feuerwehr äußerst wichtig, ist sie es doch, die für den notwendigen Nachwuchs sorgt.
Denn ohne eine motivierte und gut ausgebildete Mannschaft hilft auch das schönste Gerätehaus und modernste Fahrzeug nichts gegen Feuer auszurichten, oder Verunfallten zu helfen!


Quellen: 1200 Jahre Helmsheim 769-1969, Die Helmsheimer Feuerwehrchronik 1900 bis 2000

TOP