24.03.2017 Abteilungsversammlung in Obergrombach

img 3395Obergrombach. Im Feuerwehrhaus Obergrombach fand am 24.03. die alljährliche Abteilungsversammlung statt. Abteilungskommandant Andres Konrad begrüßte die Einsatz –und Reserveabteilung sowie die Jugendfeuerwehr. Besondere Grußworte richtete er erstmals an Bürgermeister Andreas Glaser, weitere Grußworte galten dem Fachbereichsleiter Dr. Moritz Heidecker, den Vertretern der Gemeinde – und Ortschaftsräten sowie Conny Ritter vom Roten Kreuz. Er begrüßte seitens der Feuerwehr den stellvertretenden Feuerwehrkommandant Holger Kling und den stellvertretenden Stadtjugendwart Jürgen Köstens.

Mit 26 Einsätzen kann Obergrombach auf ein ruhiges Jahr 2016 zurückblicken. Der Ausrückebereich „Süd“ mit Untergrombach, Büchenau und Obergrombach hat sich weiterhin bewährt, wie Holger Kling anerkennend erwähnt. Auch bei den gemeinsamen Übungen läuft die Zusammenarbeit reibungslos. Die Umwelt- und Strahlenschutzgruppe sowie die Führungsgruppe konnte auch dieses Jahr von speziell ausgebildeten Kräften aus Obergrombach profitieren. Erfreulicherweise sind für den Schutz der Gemeinde alle sechs Abteilungen unverzichtbar, was nun auch in einem Gutachten festgehalten wurde.
Eine umweltfreundliche Pelletheizung wärmt nun Rathaus und Feuerwehrhaus. Conny Ritter bedankte sich für die freundschaftliche Aufnahme des Roten Kreuzes während der Umbauphase. Das neue Jugendwartteam konnte durch die Gründung der Bambini-Gruppe vier neue Mitglieder begeistern. Damit blickt Obergrombach auf einen Nachwuchs von neun Jugendlichen, davon einem Mädchen. Neben den Einsatzaufgaben war das Burgfest ein voller Erfolg. Hierfür dankte Kassier Marcus Konrad allen engagierten Helfern für die tatkräftige Unterstützung.
Bürgermeister Andreas Glaser überbrachte Grüße der Stadt Bruchsal, von Oberbürgermeisterin Petzold-Schick und vom Gemeinderat. Anerkennend dankt er den Einsatzkräften mit höchstem Respekt für das Höchstmaß an Einsatzbereitschaft unter Einsatz der eigenen Gesundheit. Er sieht die Wichtigkeit mit der neuen Bambini Gruppe schon früh eine wichtige Basis für Später zu schaffen und bedankt sich für die herausragende Jugendarbeit.
Der stellvertretende Feuerwehrkommandant Holger Kling dankt im Namen der Feuerwehr Bruchsal für die Unterstützung. Er freut sich mit den Kammeraden auf das neue Löschgruppenfahrzeug und zollt dem Landkreis höchsten Respekt für die nötigen Zuschüsse.
Dr. Wolfram von Müller dankte im Namen des Ortschaftsrates der Feuerwehr Obergrombach für ihren Einsatz. Dass die Kammeraden aus Obergrombach im Ernstfall schnell vor Ort sind, erfüllt ihn mit Stolz. Die Feststellung des Stellenwerts der Abteilung Obergrombach im neuen Gutachten von neutraler Seite hat ihn persönlich „fast gerührt“.
Im Rahmen der Abteilungsversammlung konnten einige Ehrungen und Beförderungen durchgeführt werden. Für 15 Jahre Tätigkeit in der Freiwilligen Feuerwehr Obergrombach wurden Lukas Becker, Maximilian Eppel, Hendrik Lauber, Marcel Schönherr und Sandra Verardi geehrt. Befördert wurden Patrick Möllmann zum Feuerwehrmann, Christian Neuberth und Robert Wolf zum Haupt-Feuerwehrmann, Matthias Kolewe zum Oberbrandmeister und Marcel Schönherr zum Löschmeister.

Bericht: Sandrea Verardi

Bilder: [SaVe]

  img 3395
v.l.n.r. Abteilungskommandant Andreas Konrad, Max Eppel, Sandra Verardi, Lukas Becker, Bürgermeister Andreas Glaser, stv. Feuerwehrkommandant Holger Kling

img 3398
v.l.n.r. Abteilungskommandant Andreas Konrad, Christian Neubert, Markus Kolewe, Bürgermeister Andreas Glaser, stv. Feuerwehrkommandant Holger Kling, Fachbereichsleiter Dr. Moritz Heidecker

TOP