26.12.2010 Feuerwehr hatte eine ruhige Weihnachtszeit

Bruchsal . Zum Glück mussten die Bruchsaler Floriansjünger nur drei Mal über die Weihnachtszeit ausrücken. In der Nacht zum 1.Weihnachtsfeiertag um 0:09 Uhr rückten die Kräfte der Abteilung Untergrombach aus, um einen umgestürzten Baum auf der Bundesstraße 3, der den Schneemassen nicht mehr standhielt, zu entfernen.

Ebenfalls am 25. Dezember rückte ein Rüstzug der Kernstadtwehr um 15:37 Uhr zu einer Wohnungsöffnung in die Bruchsaler Steinackerstraße aus. Bereits am frühen Morgen des 2.Weihnachtsfeiertages um 06:16 Uhr war der Löschzug der Bruchsaler Feuerwehr gefordert. In einer Bruchsaler Schule war ein Feueralarm eingelaufen. Vor Ort konnte aber schnell Entwarnung gegeben werden. Im Treppenhaus hatte ein Melder ohne Grund ausgelöst. Insgesamt waren über die Feiertage 35 Einsatzkräfte mit mehreren Fahrzeugen unterwegs, um die Einsätze abzuarbeiten.

 

 

 

Einsatzbeginn: 00:09 Uhr (DME)          Einsatzende: 00:45 Uhr      eingesetzte Kräfte: 6 Einsatzkräfte

Fahrzeuge:

Untergrombach

Einsatzbeginn: 15:37 Uhr (DME)          Einsatzende: 16:00 Uhr      eingesetzte Kräfte: 10 Einsatzkräfte

Fahrzeuge:

Bruchsal

Einsatzbeginn: 06:16 Uhr (DME)          Einsatzende: 06:50 Uhr      eingesetzte Kräfte: 15 Einsatzkräfte

Fahrzeuge:

Bruchsal

 

 


 


TOP