20.12.2010 Feuerwehr beseitigt Bäume nach starkem Schneefall

Bruchsal. Am Montagnachmittag musste die Bruchsaler Feuerwehr gleich zweimal nacheinander, zum Beseitigen von umgestürzten Bäumen durch die schwere Schneelast ausrücken. Um 16.10 Uhr war ein Baum auf der Zufahrtsstraße ins Langental gemeldet worden. Vor Ort konnte ein etwa 10 Meter langer Baum den Schneelasten nicht mehr standhalten und blockierte die hälfte der Straße.

Mit Hilfe der Kettensäge beseitigten die Feuerwehrmänner das Hindernis. Noch auf der Rückfahrt meldete die Feuerwehrleitstelle einen weiteren umgestürzten Baum auf der Zufahrtsstraße zur Eichelbergkaserne. Hier war ein Baum auf einen vorbeifahrenden PKW gestürzt. Bis zum Eintreffen der Feuerwehr konnten bereits Angehörige der Bundeswehr den Baum von dem Fahrzeug entfernen und dieses in die Kaserne bringen. Bei dem Vorfall wurden glücklicherweise keine Personen verletzt. Die Feuerwehr beseitigte die restliche Verkehrsbehinderung mit der Kettensäge und rückte wieder ein. Für beide Einsätze war die Bruchsaler Feuerwehr mit 8 Mann und zwei Fahrzeugen unterwegs.



 

 

Einsatzbeginn: 16:10 Uhr (DME)          Einsatzende: 16:54 Uhr      eingesetzte Kräfte: 8 Einsatzkräfte

Fahrzeuge:

Bruchsal

Einsatzbeginn: 16:54 Uhr (DME)          Einsatzende: 17:30 Uhr      eingesetzte Kräfte: 8 Einsatzkräfte

Fahrzeuge:

Bruchsal

 

 


Einsatzfotos: (old)