14.12.2010 Einsatzserie am Dienstag hält an / Containerbrand bei der GFA

Bruchsal. Wie wir heute bereits berichteten, hatte die Bruchsaler Feuerwehr am Dienstagmorgen bereits drei Einsätze zu bewältigen. Um 10:28 Uhr ging die Einsatzserie weiter. Der Löschzug wurde zu einem Feueralarm bei der GFA (Gesellschaft für Abfallentsorgung) alarmiert.

Bereits auf der Anfahrt bekamen die Einsatzkräfte die Rückmeldung von der Feuerwehrleitstelle, dass ein 20 qm großer Container in der einer Halle brennt. Beim Eintreffen an der Einsatzstelle wurde der Container von Mitarbeitern und einem Trägerfahrzeug aus der Halle gezogen. Um den Brand in dem Container löschen zu können, wurde dieser auf dem Hof der Firma entleert. Mit zwei C-Rohren und zwei Atemschutztrupps konnte der Brand rasch abgelöscht werden. Parallel dazu kontrollierte ein weiterer Atemschutztrupp mit der Wärmebildkamera das Innere der Halle. Diese Kontrolle verlief negativ, so dass keine weiteren Maßnahmen erforderlich waren. Der in Brand geratene Container war mit gepresstem Restmüll beladen. Wie es zu dem Brand gekommen ist, ist noch unklar. Personen wurden keine verletzt. Die Bruchsaler Feuerwehr war mit einem Löschzug unter dem Feuerwehrkommandanten Bernd Molitor im Einsatz.

Auf der Rückfahrt zum Feuerwehrhaus bekamen die Einsatzkräfte zwei weitere Einsatzaufträge von der Feuerwehrleitstelle zugewiesen. In der Württemberger Straße, sowie beim Polizeirevier Bruchsal mussten Nachschauen nach einem Brand durchgeführt werden. In der Württemberger Straße haben Rauchmelder in einem Wohnhaus ohne Grund ausgelöst. Im Polizeirevier kam es zu einem Schmorbrand in einer Leuchtstofflampe. Hier wurde der Bereich mit der Wärmebildkamera kontrolliert und die Lampe ins Freie gebracht. Bei beiden Einsätzen war ein Löschfahrzeug und 8 Einsatzkräfte im Einsatz.

Für die Bruchsaler Kernstadtwehr war dies bereits der 544. Einsatz in diesem Jahr.






 

 

Einsatzbeginn: 10:25 Uhr (DME)          Einsatzende: 11:40 Uhr      eingesetzte Kräfte: 21 Einsatzkräfte

Fahrzeuge:

Bruchsal

 

 


Einsatzfotos: (old,anbo)